Häufige Fragen & Antworten

Fragen zum Erstgespräch

Ich bin an einem Coaching interessiert. Welches sind die nächsten Schritte?

  1. Sie nehmen zu mir Kontakt auf, z.B. telefonisch oder per Mail.
  2. Bei einem unverbindlichen, kostenlosen Telefonat (ca. 15 min) besprechen wir Ihr Anliegen. Dabei prüfe ich gewissenhaft, ob ich Ihnen mit meiner Arbeitsweise und Expertise weiterhelfen kann. Wenn ja, …
  3. …entscheiden Sie, ob und wie wir weitermachen.

Muss man ein Erstgespräch machen?

Nein. Wenn Sie mich bereits aus einer Veranstaltung kennen, können wir auch gleich richtig loslegen, ohne Erstgespräch. Das persönliche Erstgespräch ist für Sie eine gute Möglichkeit die Gesprächsatmosphäre auf sich wirken zu lassen. Außerdem können wir Ihr Thema, Beratungsziel sowie das grobe Vorgehen und den zeitlichen Umfang klären.

Übrigens: wenn Sie sich für einen Folgetermin entscheiden, werden Ihnen die Kosten des Erstgesprächs gutgeschrieben. Sie gehen also kein Risiko ein.

Coachingthemen

Wann bin ich bei Ihnen richtig?

Bei folgenden Themen sind Sie bei mir goldrichtig:

  • Veränderungen oder Neubeginn
    • Veränderungen motiviert angehen, selbstbewusst gestalten, erfolgreich beibehalten
  • Selbstvertrauen stärken und Selbstfürsorge üben
    • Leichter abgrenzen
    • eigene Bedürfnisse seltener ignorieren
    • zu sich selbst, seinen Träumen und Gefühlen stehen
  • Krisen und Stressursachen lösen
    • Umgang mit Veränderungen von außen und Übergangszeiten
    • Umgang mit Stressgedanken und unangenehmen Gefühlen
  • bei Ess- und Gewichtsproblemen
    • gesunde Lebensweisen stabilisieren und Wohlfühlgewicht halten
    • eine positive Einstellung zu sich selbst und seinem Körper entwickeln.

Die Chemie muss natürlich auch stimmen. Dann schaffen wir (fast) alles.

Hand aufs Herz, wann bin ich bei Ihnen falsch?

Einmal natürlich, wenn Sie sich bei mir unwohl fühlen würden – Vertrauen ist ja die Basis. Wir benötigen außerdem Ihre Selbstheilungskräfte, Ihre Motivation und Freiwilligkeit, um etwas zu bewegen. Daher sind Sie bei mir auch nicht richtig, wenn Sie eine Therapie machen wollen oder sollten, z.B. bei einer psychischen Erkrankung.

Kostenerstattung

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Nein. Meine Angebote liegen außerhalb der Heilkunde, d.h. sie sind keine Therapie und ersetzen diese auch nicht. Daher handelt es sich um eine Privatleistung, die von Krankenkassen und -versicherungen nicht erstattet wird. Das hat aber auch Vorteile: deutlich kürzere Wartezeiten, keine Stigmatisierung durch Diagnosen und die Beratung wird nicht aktenkundig (d.h. keine Nachteile bei Verbeamtung usw.).

Coachingablauf und -Umfang

Wie kann ich mir eine Beratung bei Ihnen vorstellen?

Das ist sehr individuell, und ein stures Schema-F gibt es bei mir nicht. Wir arbeiten immer im gegenseitigen Einvernehmen und sprechen offen über Ihren Bedarf. Und dann machen wir uns auf den Weg. Der sieht bei jedem etwas anders aus – denn Sie sind einmalig. Zwischendurch werden die Fortschritte und Erfolge besprochen, gewürdigt und ggf. die Ziele angepasst und neu ausgerichtet. Damit wir den roten Faden behalten.

Wie viele Termine sind üblich?

Das ist vom Anliegen und den Zielen abhängig. Mein Angebot gehört eher zu den Kurzinterventionen und liegt bei ca. 6 bis 12 Terminen. Bei sehr eng umrissenen Themen genügen auch mal 3 Termine. In manchen Fällen sind auch mehr sinnvoll. Doch das besprechen und entscheiden wir stets gemeinsam.