3 Minuten Happiness

3 Minuten Happiness

Mit einer einfachen und doch so wirksamen Technik lassen wir deinen Körper jetzt ein bisschen Glückshormone produzieren. Das macht auf Dauer nicht nur happy, sondern hilft dir auch leichter neue Blickwinkel einzunehmen. Außerdem verrate ich dir im Anschluss, warum 3 Minuten so Wunder-voll sein können.

Auf die Ohren und los!

Deine 3 Minuten „Happiness“.

Im Jetzt. Leicht fühlen.

Positiv ausrichten für zwischendurch. Dein inneres Lächeln aktivieren und wieder leichter fühlen.

Wiederhole diese Übung, wann immer dir in Situationen danach ist, dein inneres Lächeln zu finden. Hast du das Grundprinzip erst einmal verinnerlicht, geht das ganz charmant-dezent auch in der Bahn oder beim Kontakt mit für dich schwierigen Personen.

Warum überhaupt Achtsamkeit?

Regelmäßige Achtsamkeitspausen helfen uns, das Zeitfenster zwischen Auslöser und Reaktion zu erweitern. So bekommst du die Chance gewohnte Gedanken und Handlungen durch bewusste Entscheidungen zu ersetzen.

Das Wundervolle daran ist, dass du — mit etwas Übung — alte Denk- und Verhaltensmuster anhalten und dir neue Handlungsfreiräume schaffen kannst. Darum Achtsamkeit.

Mit meinen 3-Minuten-Übungen, will ich dir zeigen, dass du nicht unbedingt stundenlang meditieren musst, um zu Ruhe und Klarkeit, Gelassenheit und Optimismus zu kommen. Kurze Auszeiten sind ein wunderbarer Anfang und die perfekte Basis für jeden Tag.

Darum: lieber kürzer gemacht, als lange aufgeschoben.